86-Jäh­ri­ge mit Rol­la­tor beim Que­ren der Stra­ße ange­fah­ren

 Uwe Schlick  / pixelio.de
Uwe Schlick / pixelio.de

Hüs­ten. Eine Fuß­gän­ge­rin, die  am Don­ners­tag gegen 19 Uhr in Hüs­ten die Bahn­hof­stra­ße in der Nähe der Hein­rich-Schnett­ler-Stra­ße über­que­ren woll­te, wur­de bei einem Unfall ver­letzt. Die 86-jäh­ri­ge Frau hat­te laut Poli­zei­be­richt eini­ge Ein­käu­fe auf ihrem Rol­la­tor und woll­te die Bahn­hof­stra­ße an der Fuß­gän­ger­am­pel über­que­ren. Lei­der hat sie nach Zeu­gen­an­ga­ben die Ampel­an­la­ge nicht betä­tigt und woll­te die Stra­ße bei Grün­licht für den Fahr­zeug­ver­kehr über­que­ren. Ein 80 Jah­re alter Auto­fah­rer erkann­te die dun­kel geklei­de­te Fuß­gän­ge­rin zu spät, so dass es zu einem Zusam­men­stoß der Frau mit dem Pkw kam. Da das Auto aber nur sehr lang­sam unter­wegs war, wur­de die 86-Jäh­ri­ge nur leicht ver­letzt. Sie wur­de vom Ret­tungs­dienst zur Beob­ach­tung in ein Kran­ken­haus gebracht. Sach­scha­den ent­stand nicht.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal: