von

43-jäh­ri­ge Sun­derne­rin nach Fah­rer­flucht durch Poli­zei gestellt

Sun­dern. Gegen 23:30 Uhr ges­tern Abend fuhr eine 43-jäh­ri­ge Frau aus Sun­dern im Bereich der Ein­mün­dung Allen­dor­fer Straße/Am Reu­ter­weg mit dem Heck ihres Pkw gegen eine Stra­ßen­la­ter­ne. Sie ent­fern­te sich uner­laubt vom Unfall­ort. Das Ereig­nis blieb jedoch nicht unbe­ob­ach­tet. Auf­merk­sa­me Zeu­gen ver­stän­dig­ten die Poli­zei.

2.000 Euro Sach­scha­den

Die 43-Jäh­ri­ge konn­te an ihrer Wohn­an­schrift ange­trof­fen wer­den. Eine Über­prü­fung ergab kei­ne Beein­träch­ti­gung ihrer Fahr­tüch­tig­keit. Sie räum­te die Tat ein. Die Höhe des Sach­scha­dens beträgt nach ers­ten Schät­zun­gen ca. 2.000,- Euro.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ich stimme zu.

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?