37. Oeven­tro­per Weih­nachts­markt wie­der an und in der Hal­le

2013-11-26-Arnsberg-Plakat-WMOeventropOeven­trop. Die Oeven­tro­per Wer­be­ge­mein­schaft lädt am ers­ten Advents­wo­chen­en­de wie­der zum ältes­ten Weih­nachts­markt auf Arns­ber­ger Stadt­ge­biet ein. Bereits zum 37. Mal gibt es die­sen Weih­nachts­markt, der nach der sehr gelun­ge­nen Pre­mie­re im Vor­jahr wie­der an sei­nem neu­en Stand­ort in der und rund um die Schüt­zen­hal­le statt­fin­den wird. nach der guten Reso­nanz bei Besu­chern wie Stand­be­trei­bern wer­den es auch in die­sem jahr wie­der an die 40 Stän­de sein, die auf Besu­cher war­ten.

Am Sams­tag öff­net der Weih­nachts­markt um 14 Uhr sei­ne Tore. Die Bun­des­li­ga­spie­le vom Nach­mit­tag  um 15.30 Uhr (mit dem BVB) und das Top­spiel um 18.30 Uhr (mit Schal­ke) erden auf Groß­lein­wand über­tra­gen. Wenn ab 18 Uhr die Stän­de lang­sam schlie­ßen, beginnt die Dis­co­zeit. Die „2. Weih­nachts­dis­co“ der Fuß­ball­ab­tei­lung des TuS oeven­trop beginnt um 20 Uhr in der hal­le. Auch hier ist der Ein­tritt frei. Neben Geträn­ken gibt es auch Fin­ger-Foud für die Gäs­te. Am Sonn­tag sind die Weih­nachts­markt­bu­den bereits ab 12 Uhr geöff­net. Ein abwechs­lungs­rei­ches Rah­men­pro­gramm­für Jung und Alt  beginnt um 14 Uhr auf der Büh­ne der klei­nen Hal­le.  Auf­tre­ten wer­den der „Jun­ge Chor Oeven­trop“ (JOC), eine Kin­der­buch­au­torin, die eine Weih­nachts­ge­schich­te vor­liest, und die Kin­der vom Kin­der­gar­ten „Rap­pel­kis­te“. Spä­ter kommt dann der Niko­laus und ver­teilt Stu­tenker­le. Das Jugend­or­ches­ter des Musik­ver­eins Oeven­trop spielt an bei­den Tagen vor und in der Schüt­zen­hal­le. Natür­lich gibt es auch wie­der die gro­ße Tom­bo­la. Am Sonn­tag gegen 16.30 Uhr wer­den die Gewin­ner gezo­gen. Der Haupt­preis ist ein Geschenk­gut­schein über 500 Euro. Tom­bola­lo­se kön­nen schon vor­ab in vie­len Oeven­tro­per Geschäf­ten sowie wäh­rend des Weih­nachts­markts am Stand von  Hele­na Fromm zwi­schen den bei­den Ein­gän­gen im Außen­be­reich gekauft wer­den, wo die Bron­ze­me­dail­len­ge­win­ne­rin auch  selbst kre­ierte Woll­müt­zen ver­kauft. Auch den neu­en Oeven­tro­per Ter­min­ka­len­der 2014 gibt es kos­ten­los auf dem Weih­nachts­markt.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal: