- Anzeige -

33 Pfle­ge­ex­amen erfolg­reich abgelegt

33 Absol­ven­tin­nen und Absol­ven­ten freu­ten sich über das bestan­de­ne Pfle­ge­ex­amen. (Quel­le: Kli­ni­kum Hochsauerland)

Arnsberg/Hochsauerlandkreis. In den neu­en Räu­men der Bil­dungs­aka­de­mie der Gesund­heits- und Sozi­al­wirt­schaft Hoch­sauer­land gGmbH im Bil­dungs­cam­pus Petri­weg in Arns­berg-Hüs­ten sind jetzt die ers­ten Examens­zeug­nis­se nach drei­jäh­ri­ger Aus­bil­dung zur/zum Gesund­heits- und Krankpfleger*in ver­lie­hen wor­den. Ins­ge­samt 33 jun­ge Men­schen aus dem Kli­ni­kum Hoch­sauer­land, der Sauer­land­kli­nik Hach­en sowie der Neu­ro­lo­gi­schen Kli­nik Sor­pe­see absol­vier­ten die theo­re­ti­schen und prak­ti­schen Prü­fun­gen erfolg­reich und kön­nen jetzt in einen ver­ant­wor­tungs­vol­len Gesund­heits­be­ruf starten.

Theo­re­ti­sche Aus­bil­dung teil­wei­se in digi­ta­ler Form absolviert

Jörg Kur­mann, Pfle­ge­di­rek­tor am Kli­ni­kum Hoch­sauer­land sowie Hei­de­lo­re Les­sig, Schul­lei­te­rin der Bil­dungs­aka­de­mie, gra­tu­lier­ten den Absol­ven­tin­nen und Absol­ven­ten zu den erbrach­ten Leis­tun­gen. „Sie haben vie­le Hin­der­nis­se über­wun­den und eine groß­ar­ti­ge Leis­tung gezeigt, die Mut für ihren wei­te­ren beruf­li­chen Weg macht“, sag­te Les­sig im Rah­men der Zeug­nis­ver­lei­hung in der Aula des Bil­dungs­cam­pus. Die Schul­lei­te­rin erin­ner­te dar­an, dass ein Teil der drei­jäh­ri­gen Aus­bil­dung unter den Her­aus­for­de­run­gen der Coro­na-Pan­de­mie statt­fand. In Tei­len habe der theo­re­ti­sche Unter­richt in digi­ta­ler Form statt­ge­fun­den. Hei­de­lo­re Les­sig beschei­nig­te den Absol­ven­ten ein hohes Maß an Selbst­lern­fä­hig­keit unter Beweis gestellt zu haben, was auch für den wei­te­ren beruf­li­chen Wer­de­gang von Nut­zen sein kön­ne. Les­sig dank­te zur Über­ga­be der Zeug­nis­se allen, die die Aus­bil­dung auf ver­schie­de­ne Wei­se beglei­tet haben.

„Ihre Arbeit wird gebraucht!“

Die Absol­ven­tin­nen und Absol­ven­ten durf­ten sich auch über den Besuch von Dechant Dani­el Mei­worm aus Hüs­ten freu­en, der eben­falls herz­lich gra­tu­lier­te. „Ihre Arbeit wird gebraucht, die Men­schen war­ten bereits dar­auf“, moti­vier­te Mei­worm in sei­ner Andacht. Grü­ße und Glück­wun­sche der Geschäfts­füh­rung des Kli­ni­kums Hoch­sauer­land über­brach­te Pfle­ge­di­rek­tor Jörg Kur­mann: „Sie sind nach einer her­aus­for­dern­den Zeit einen wich­ti­gen Schritt wei­ter gegan­gen“, lob­te Kur­mann den Eifer der neu­en Gesund­heits- und Krankenpfleger*innen. Der Pfle­ge­di­rek­tor hob her­vor, dass am Bil­dungs­cam­pus Petri­weg mit den Aus­bil­dungs­an­ge­bo­ten der Bil­dungs­aka­de­mie in Ver­bin­dung mit der FOM, der Hoch­schu­le für Berufs­tä­ti­ge, inter­es­sier­ten Berufs­star­ten sowohl die Mög­lich­keit einer Pfle­ge­aus­bil­dung wie auch eines Pfle­ge­stu­di­ums ange­bo­ten wer­den kann. „Ich bin froh,
dass Sie die­sen Beruf gewählt haben, wir brau­chen Sie!“, so der Pfle­ge­di­rek­tor abschließend.

Das Pfle­ge­ex­amen bestan­den haben:

Karim Abou-El-Ella, Moha­mad Ald­au­la, Ste­fa­nie Bar­tho, Sophia Bojar­ra, Patri­cia Bon­gard, Chris­ti­an Borth, Kim­ber­ly De Schep­per, Kim­ber­ly Fon­da­ca­ro, Eli­sa­beth Sta­cy Gie­sa, Chris­to­pher Grzes­ik, Fran­zis­ka Höp­pe, Lisa-Marie Lewis, Katha­ri­na Never­mann, Krena­re Pre­vi­zaj, Nora Anto­nia Peters, Kat­rin Röh­rig, Maria Rüth, Man­dy Schlen­ger, Armin von Voss, Patri­zia Voss (Kurs 18A); Lore­na Bock, Joe-Ann Brock­haus, Ste­fa­nie Geu­e­ke, Sophia Gott­dang, Vanes­sa Hirn­dorf, Johan­na Joa­chim, Leo­nie Klü­ter, Jas­min Otto, Sipan Petro­s­y­an, Tama­ra Schein, Isa­bel­le Schepp, Alex­an­der Wahl, Anna-Lena Zache­ja (Kurs 18B)

 

 

 

 

 

 

 

(Quel­le: Kli­ni­kum Hochsauerland)

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de