von

300 Finis­her beim Oeven­tro­per Stra­ßen­lauf

Vie­le Kin­der waren beim Oeven­tro­per Stra­ßen­lauf am Start. (Foto: LAC)

Oeven­trop. Gelun­gen! Mit die­sem einen Wort ist die 38. Auf­la­ge des Oeven­tro­per Volks- und Stra­ßen­laufs zu bezeich­nen. Strah­len­de Kin­der­au­gen beim Über­rei­chen der Poka­le und Urkun­den, tol­le Zei­ten und Leis­tun­gen über die fünf un zehn Kilo­me­ter lan­gen  Stre­cken und pünkt­lich mit dem ers­ten Start­schuss nach­las­sen­der Regen, so dass alle ins­ge­samt 300 Finis­her tro­cke­nen Fußes das Ziel erreich­ten.

Her­mann und Cra­mer sie­gen im 10km Haupt­lauf

Sie­ger­eh­rung. (Foto: LAC)

Im Haupt­lauf über 10km konn­te Tobi­as Her­mann vom TSV Rüt­hen in 34:46 Minu­ten sei­ne Domi­nanz, die in dem Sieg der dies­jäh­ri­gen Volks­bank Sauer­land Lauf Cup Serie mün­de­te, trotz kräf­ti­ger Gegen­wehr vom Zweit­plat­zier­ten André Kraus (TuS Oeven­trop) in 34:59 Minu­ten, behaup­ten. Auf Platz 3 folg­te André Löher (Tri­Fun Hen­nesee) in 36:57 Minu­ten. Bei den Damen sieg­te eben­falls die im Grü­nen Lea­der­tri­kot der Seri­en­wer­tung, Luci­en­ne Cra­mer (Lauf­la­den End­spurt) in 41:46 Minu­ten vor Chris­tia­ne Wurm und Chris­tia­ne Schrol­ler. Eine tol­le Leis­tung zeig­te in der Alters­klas­se M70 der ältes­te Teil­neh­mer der Ver­an­stal­tung, Fried­rich Wehr­hahn, der die 10km bei nicht ein­fa­chen Bedin­gun­gen in 49:50 Minu­ten absol­vier­te.

Oeven­tro­per bei Ruhr­tal­sprint vor­ne

Span­nen­de Ren­nen. (Foto: LAC)

Der anschlie­ßen­de „Ruhr­tal­sprint“ über 5km wur­de zur Beu­te der hei­mi­schen Ath­le­ten. Bei den weib­li­chen Teil­neh­mern lief die Oeven­tro­pe­rin Pau­la Schür­mann allen Kon­kur­ren­tin­nen auf und davon und sieg­te in 20:52 Minu­ten vor Ver­eins­ka­me­ra­din Chiar­ra Frig­ge und Lara Baehr vom SC Hagen Wil­de­wie­se. Ihr gleich tat es der Sie­ger der männ­li­chen Teil­neh­mer, André Kraus, der in 17:28 Min. Mal­te Baehr (SC Hagen Wil­de­wie­se) und Lukas Heck­mann auf die Plät­ze 2 und 3 ver­wies. Die Team­wer­tung in die­sem Lauf ging an das Team 60+ (Nor­bert Ebel, Heri­bert Brack, Regi­na Tank) vor dem Lauf­treff Ruhr­talrun­ners (Ralf Viel­ha­ber, Rai­ner Arling­haus, Anne Main­da).

Grund­schu­le Din­sche­de siegt erneut

Hart umkämpft aber abso­lut fair, ver­lie­fen wie­der die Kin­der­läu­fe, die sich auch dank der par­al­lel lau­fen­den Grund­schul­meis­ter­schaf­ten, wie­der gro­ßer Beliebt­heit erfreu­ten. Auf der 1,3 km lan­gen Stre­cke sieg­ten in den ein­zel­nen Alters­klas­sen: Noel­le Sophie Bie­gel (W6), Lil­ly Büse (W7), Marie Spies (W8), Jose­fi­ne Wen­del (W9), Gre­ta Schmidt (W10), Caro­lin Rörig (W11), Fio­na Kamp­mann (W12), Sophia Schul­te-Spren­ger (W13), Phil­ipp Wil­le­cke (M6), Anton Kleb­ba (M7), Ole Ebert (M8), Juli­an Schmidt (M9), Juli­an Hins (M10), Juli­an Kirch­hoff (M11), Felix Schnei­der (M12), Luca Grob­bel (M13). Die Wer­tung der Grund­schul­meis­ter­schaf­ten ging wie in den Vor­jah­ren an die Grund­schu­le Din­sche­de, die einen knap­pen Vor­sprung von rund 20 Sekun­den vor der Johan­nes­schu­le aus Arns­berg ins Ziel brach­te.

Live-Über­tra­gung kommt an

Auch die Live-Über­tra­gung von der Lauf­stre­cke ins Sta­di­on auf einer 15 Qua­drat­me­ter Groß­lein­wand fand wie­der gro­ße Zustim­mung bei den Zuschau­ern, die so über den jewei­li­gen Renn­ver­lauf mit Kom­men­ta­tor bes­tens infor­miert wur­den. Die Ver­an­stal­ter der Leicht­ath­le­tik­ab­tei­lung des TuS 1896 Oeven­trop e.V. bedan­ken sich an die­ser Stel­le bei allen Hel­fern, Teil­neh­mern, Zuschau­ern und Gäs­ten, beson­ders aber auch bei allen Spon­so­ren und Spen­dern, die wie­der dazu bei­getra­gen haben die­se Tra­di­ti­ons­ver­an­stal­tung über­haupt rea­li­sie­ren zu kön­nen und sie somit zum Erfolg gemacht haben.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?