- Blickpunkt Arnsberg-Sundern-Meschede - https://www.blickpunkt-arnsberg-sundern-meschede.de -

23-jäh­ri­ger Mann wird ange­grif­fen – reso­lu­te Frau ver­treibt die Täter

Neheim. Ein 23-jäh­ri­ger Mann aus Ense wur­de in der Nacht auf Sonn­tag von meh­re­ren Män­nern in der Haupt­stra­ße ange­grif­fen und leicht ver­letzt. Eine bis­lang unbe­kann­te Frau konn­te die Täter ver­trei­ben. Sie wird gebe­ten, die Poli­zei zu kon­tak­tie­ren.

Nach Anga­ben des Ensers ging er gegen 2 Uhr von einer Dis­ko­thek in der Apo­the­ker­stra­ße in Rich­tung Fuß­gän­ger­zo­ne. Hier begeg­ne­te er einer Grup­pe von meh­re­ren Män­nern. Die Män­ner ver­folg­ten den Mann und schlu­gen ihn anschlie­ßend zu Boden. Hier tra­ten sie wei­ter auf den jun­gen Mann ein.

Erst als eine Frau die Täter anschrie, flüch­te­te die Grup­pe der Män­ner. Die Per­so­na­li­en der reso­lu­ten Frau sind nicht bekannt. Die Frau wird gebe­ten, sich mit der Poli­zei in Ver­bin­dung zu set­zen. Mit leich­ten Ver­let­zun­gen ging der Mann selbst­stän­dig ins Kran­ken­haus. Anschlie­ßend zeig­te er die Straf­tat bei der Poli­zei an. Von der Grup­pe ist ledig­lich bekannt, dass zwei Täter ein süd­län­di­sches Aus­se­hen besit­zen. Ein Täter war auf­fäl­lig dick, ein wei­te­rer Schlä­ger war klein. Die­se hat­te zudem auf­fäl­li­ge, abste­hen­de Ohren. Hin­wei­se zur Tat nimmt die Poli­zei in Arns­berg unter Tel. 02932 / 90 200 ent­ge­gen.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal: