- Anzeige -

18-jähriger Sunderner stirbt bei Verkehrsunfall

Die L687 war für die Unfall­re­kon­struk­ti­on voll gesperrt (Foto: Feu­er­wehr Sundern)

Sun­dern. Am Don­ners­tag­mit­tag gegen 11:45 Uhr wur­den Ret­tungs­kräf­te zu einem ver­un­fall­ten Fahr­zeug in Sun­dern geru­fen. Eine Fuß­gän­ge­rin hat­te einen stark beschä­dig­ten Wagen abseits der Fahr­bahn im Kur­ven­b­reich der L 687, dem soge­nann­ten Hexen­loch, gefun­den. Im Auto konn­ten die ein­ge­setz­ten Ret­tungs­kräf­te bedau­er­li­cher­wei­se nur noch den Leich­nam des 18-jäh­ri­gen Unfall­fah­rers aus Sun­dern bergen.

Unfallzeitpunkt unklar

Der genaue Unfall­zeit­punkt ist unklar. Er liegt nach ers­ten Ermitt­lun­gen am Don­ners­tag­mor­gen zwi­schen 03.00 Uhr und 08.45 Uhr. Anhand der Spu­ren­la­ge ist der Wagen von Lang­scheid in Rich­tung Tie­fen­ha­gen gefah­ren. In der Rechts­kur­ve kam das Auto aus unge­klär­ter Ursa­che nach links von der Fahr­bahn ab. Ein Gut­ach­ter zur Unfall­re­kon­struk­ti­on wur­de ein­ge­setzt. Die Stre­cke ist noch bis in die frü­hen Abend­stun­den gesperrt.

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de