- Anzeige -

17-jähriger wird Opfer eines Raubüberfalls

Arns­berg. Am Frei­tag Abend gegen 22:45 Uhr wur­de ein jun­ger Mann aus Arns­berg Opfer eines Raub­über­falls. Der Jugend­li­che war, nach sei­ner Aus­sa­ge gegen­über der Poli­zei, auf dem Nach­hau­se­weg von einem Knei­pen­be­such. Er war gera­de im Bereich Helle­fel­der Stra­ße / Jahn­stra­ße auf der Höhe der dor­ti­gen Kapel­le, als er von meh­re­ren unbe­kann­ten Per­so­nen, die er nicht beschrei­ben konn­te, ange­grif­fen wur­de. Die Per­so­nen schlu­gen ihn mit Fäus­ten und tra­ten ihn. Er wur­de nach sei­nen Anga­ben bewusst­los. Als er wie­der zu sich kam, bemerk­te er, dass sein Porte­mon­naie mit Bar­geld, sein Aus­weis, sein Haus­tür­schlüs­sel und sein Han­dy fehl­ten. Nach dem Über­fall ging er nach Hau­se und mel­de­te den Vor­fall am nächs­ten Tag der Poli­zei. Hin­wei­se rich­ten Sie bit­te an die Poli­zei­wa­che in Arns­berg unter der 02932 / 90 200.

 

 

 

(Quel­le: Kreis­po­li­zei­be­hör­de Hochsauerlandkreis)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de