- Anzeige -

16 Tonnen Überladung – Polizei zieht Langholztransporter aus dem Verkehr

Kreis/Arnsberg/Winterberg. Lkw-Unfäl­le sind gefähr­lich und haben fast immer dra­ma­ti­sche Fol­gen. Ins­be­son­de­re die Ladungs­si­che­rung spielt beim Güter­ver­kehr eine ent­schei­den­de Rol­le: Über­la­de­ne LKW wer­den insta­bil, sind schwer zu steu­ern und der Brems­weg ver­län­gert sich. Die bereits hohe Auf­prall­ener­gie steigt wei­ter an. Unge­si­cher­te Ladung setzt sich unwei­ger­lich in Bewe­gung. Bei Unfäl­len ver­wan­delt sich die Fracht in ein Geschoss mit töd­li­cher Wir­kung. Davor warnt die Poli­zei Hoch­sauer­land­kreis in einer Infor­ma­ti­on für die Öffentlichkeit.

Geschoss mit tödlicher Wirkung

Des­halb kon­trol­liert die Kreis­po­li­zei­be­hör­de Hoch­sauer­land­kreis täg­lich den Güter­ver­kehr auf unse­ren Stra­ßen. So kon­trol­lier­ten am Don­ners­tag die Spe­zia­lis­ten des Ver­kehrs­diens­tes den Schwer­last­ver­kehr auf der Bun­de­stra­ße 480 bei Win­ter­berg. Hier­bei fiel ihnen ein voll­ge­la­de­ner Lang­holz­trans­por­ter auf. Der Lkw wur­de ange­hal­ten und über­prüft. Auf­grund der anzu­neh­men­den Über­la­dung wur­de der Trans­por­ter auf eine geeig­ne­te Waa­ge in Bri­lon beglei­tet. Die­se zeig­te ein Gewicht von 60 Ton­nen an. Bei einem zuläs­si­gen Gesamt­ge­wicht von 44 Ton­nen bedeu­te­te das eine Über­la­dung von 16 Tonnen!

Die Poli­zei Hoch­sauer­land­kreis hat die­sen mit 60 Ton­nen ins­ge­samt über­la­de­nen Lang­holz­trans­por­ter bei Win­ter­berg aus dem Ver­kehr gezo­gen. Foto: Kreis­po­li­zei­be­hör­de HSK

Langholzlaster mit 16 Tonnen überladen

Den 37-jäh­ri­gen selbst­stän­di­gen Fah­rer aus dem Hoch­sauer­land­kreis erwar­ten nun ein drei­stel­li­ges Buß­geld sowie ein Punkt in Flens­burg. Bereits am Mon­tag hat­te der Ver­kehrs­dienst einen pol­ni­schen Lang­holz­trans­por­ter auf der Land­stra­ße 735 in Arns­berg-Wild­s­hau­sen aus dem Ver­kehr gezo­gen. Der 44-jäh­ri­ge Fah­rer hat­te sei­nen Lkw um 8 Ton­nen über­la­den. Er muss­te einen drei­stel­li­gen Betrag als Sicher­heits­leis­tung hin­ter­las­sen. Immer wie­der stellt die Poli­zei schwe­re Über­la­dungs­ver­stö­ße oder schlecht gesi­cher­te Ladung fest. Des­halb wird sie auch in Zukunft den Güter­ver­kehr auf den Stra­ßen des Sauer­lan­des kontrollieren.

(Quel­le: Poli­zei Hochsauerlandkreis)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de