- Anzeige -

15-jäh­ri­ger Mof­o­fah­rer unter Ver­dacht: Unter Dro­gen­ein­fluss Unfall gebaut?

Arns­berg. Einem 15-jäh­ri­gen Mofah­rer muss­te nach einem Ver­kehrs­un­fall am Mitt­woch Blut abge­nom­men wer­den. Der Jugend­li­che steht im Ver­dacht unter Dro­gen­ein­fluss gefah­ren zu sein. Das mel­det die Poli­zei Hoch­sauer­land­kreis.

Auf Pkw auf­ge­fah­ren

Gegen 11.15 Uhr war die Poli­zei zu einem Auf­fahr­un­fall auf der Cle­mens-August-Stra­ße geru­fen wor­den. Der jun­ge Arns­ber­ger war auf einen Pkw auf­ge­fah­ren. Es ent­stand ledig­lich Sach­scha­den. Ver­letz­te gab es nicht. Bei der Unfall­auf­nah­me ergab sich der Ver­dacht, dass der Mofa­fah­rer unter dem Ein­fluss von Mari­hua­na stand. Ein Dro­gen­schnell­test bestä­tig­te den Ver­dacht der Beam­ten.

Eltern durch Poli­zei infor­miert

Noch am Unfall­ort wur­den die Eltern durch die Poli­zei über den Unfall und die wei­te­ren Maß­nah­men infor­miert. Der Jun­ge wur­de zur Poli­zei­wa­che gebracht. Hier wur­de ihm eine Blut­pro­be ent­nom­men. Ein Straf­ver­fah­ren wur­de ein­ge­lei­tet.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de