Rasanter Corsa fährt Spaziergänger über den Fuß

(Foto: Thorben Wengert / pixelio.de)
(Foto: Thor­ben Wen­gert / pixelio.de)

Neheim.  Sonn­tag­abend ging ein 48-jäh­ri­ger Mann aus Arns­berg mit sei­nem Hund am lin­ken Fahr­bahn­rand der Graf-Gott­fried-Stra­ße spa­zie­ren, als plötz­lich ein Auto mit hoher Geschwin­dig­keit auf ihn zufuhr. Dem Fuß­gän­ger gelang es laut Poli­zei­be­richt noch, sei­nen Hund schnell an die Sei­te zu zie­hen und wei­ter nach links aus­zu­wei­chen. Den­noch fuhr das Auto über den rech­ten Fuß des Man­nes, der dabei ver­letzt wur­de. Der Auto­fah­rer hielt kurz an, fuhr aber dann mit quiet­schen­den Rei­fen wie­der an und bog nach links in die Stra­ße „Alter Holz­weg“ ab. Ande­re Fahr­zeug­füh­rer auf die­ser Stra­ße hup­ten laut­stark auf Grund die­ses Ver­hal­tens. Nach Anga­ben des Ange­fah­re­nen soll es sich bei dem geflüch­te­ten Wagen um einen grau­en oder sil­ber­nen Opel Cor­sa älte­ren Modells gehan­delt haben. Das Kenn­zei­chen stammt aus dem Hoch­sauer­land­kreis und hat ver­mut­lich die Buch­sta­ben HSK-TR. Am Steu­er saß ein mann, auf dem Bei­fah­rer­sitz eine Frau. Die Poli­zei sucht nun nach Zeu­gen, die den Unfall beob­ach­tet haben oder ander­wei­ti­ge Anga­ben zu dem flüch­ti­gen Fahr­zeug oder des­sen Fah­rer machen kön­nen. Ins­be­son­de­re die Fahr­zeug­füh­rer auf der Stra­ße „Alter Holz­weg“, die das rasan­te Abbie­ge­ma­nö­ver des Fahr­zeu­ges mit­be­kom­men hat­ten, wer­den gebe­ten, sich bei der Poli­zei Arns­berg unter Tel. 02932 90200 zu melden.

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal: