- Anzeige -

11 jun­ge Men­schen star­ten Aus­bil­dung bei West­netz in Arns­berg

v.r.: Lukas Hamann, Nor­bert Ens­te (gewerbl. Aus­bil­der) Leo­nard Bal­int, Michel Tsche­pel, Ulrich Rött­ger (stellv. Lei­ter Per­so­nal­ma­nage­ment), Deni­se Schirp, Jus­tus Koch, Leo­nie Treu­de (kaufm. Aus­bil­de­rin), Jens Vief­hu­es (Lei­ter Regio­nal­zen­trum), Kira Fuh­rig, Bas­ti­an Kra­as, Achim Bau­er­dick (Vor­sit­zen­der Betriebs­rat), Lea Schnett­ler (Vor­sit­zen­de Jugend- und Aus­zu­bil­den­den­ver­tre­tung), Lisa Gertz, Lukas Schnell, Arne Engström, Lou­is Schul­te, Dirk Pola­chow­ski (gewerbl. Aus­bil­dungs­lei­tung) (Foto: West­netz)

Arns­berg. Für vie­le Schul­ab­sol­ven­ten im gan­zen Land beginnt aktu­ell eine auf­re­gen­de Zeit: Der Start in das Berufs­le­ben. So geht es auch elf Jugend­li­chen aus dem Sauer­land, die ihre Aus­bil­dung bei dem Ver­teil­netz­be­trei­ber West­netz in Arns­berg begin­nen. Die bei­den Aus­bil­der Leo­nie Treu­de und Dirk Pola­chow­ski begrüß­ten in der ver­gan­ge­nen Woche zwei Kauf­frau­en für Büro­ma­nage­ment, sie­ben Aus­zu­bil­den­de Elek­tro­ni­ker für Betriebs­tech­nik und zwei Mecha­tro­ni­ker für Gas­tech­nik.

v.r.: Bei der West­netz in Arns­berg star­ten elf jun­ge Leu­te ihre Aus­bil­dung: Lisa Gertz, Leo­nard Bal­int, Lukas Hamann, Lou­is Schul­te, Jus­tus Koch, Michel Tsche­pel, Bas­ti­an Kra­as, Deni­se Schirp, Kira Fuh­rig, Arne Engström, Lukas Schnell (Foto: West­netz)

Dirk Pola­chow­ski bil­det seit 20 Jah­ren aus

Aus­bil­dungs­lei­ter Dirk Pola­chow­ski freut sich auf sei­ne neu­en Aus­zu­bil­den­den: „Ich bin seit über 20 Jah­ren Aus­bil­der und freue mich jedes Jahrs aufs Neue, die Jugend­li­chen auf ihr Berufs­le­ben vor­be­rei­ten zu dür­fen. Mit der Aus­bil­dung legen wir den Grund­stein für ihren beruf­li­chen Lebens­weg. Wir haben damit eine gro­ße Ver­ant­wor­tung, die ich immer wie­der ger­ne zusam­men mit den ein­zel­nen Fach­be­rei­chen über­neh­me.“

Nach den ers­ten infor­ma­ti­ven und abwechs­lungs­rei­chen Ein­füh­rungs­ta­gen im Ver­wal­tungs­ge­bäu­de der West­netz absol­vie­ren die Aus­zu­bil­den­den gemein­sam ein Team­trai­ning um das Gemein­schafts­ge­fühl zu Stär­ken. Nach den Tagen des Ken­nen­ler­nens begin­nen für die kauf­män­ni­schen Azu­bis die Ein­sät­ze in den Fach­ab­tei­lun­gen. Für die Elek­tro­ni­ker und Mecha­tro­ni­ker dage­gen geht es vor­erst an die Werk­bank: Sie besu­chen im ers­ten Jahr die Gemein­schafts-Lehr­werk­statt in Neheim-Hüs­ten und das West­netz Aus- und Wei­ter­bil­dungs­zen­trum in Reck­ling­hau­sen, wo sie die grund­le­gen­den Kern- und Fach­qua­li­fi­ka­tio­nen der Elek­tro­tech­nik und Mecha­nik erlan­gen.

Ein Jahr Beschäf­ti­gung nach der Aus­bil­dung garan­tiert

Nach erfolg­rei­chem absol­vie­ren der Aus­bil­dung in 2023 bzw. 2024 wer­den die Aus­zu­bil­den­den garan­tiert für ein Jahr über­nom­men. In den letz­ten Jah­ren wur­den sogar nahe­zu alle ehe­ma­li­gen Azu­bis anschlie­ßend ent­fris­tet und erhiel­ten einen Fest­ver­trag bei der West­netz.

Fol­gen­de Jugend­li­che begin­nen ihre Aus­bil­dung bei der West­netz in Arns­berg:

  • Kauf­frau für Büro­ma­nage­ment: Lisa Gertz und Deni­se Schirp
  • Elek­tro­ni­ker für Betriebs­tech­nik: Leo­nard Bal­int, Kira Fuh­rig, Lukas Hamann, Jus­tus Koch, Bas­ti­an Kra­as, Lukas Schnell und Lou­is Schul­te.
  • Mecha­tro­ni­ker für Gas­tech­nik: Arne Engström und Michel Tsche­pel

Aktu­ell bil­det West­netz in Arns­berg ins­ge­samt 35 Azu­bis aus. Es besteht jetzt schon die Mög­lich­keit, sich für einen Aus­bil­dungs­platz in 2021 zu bewer­ben. Wei­te­re Infos unter: ausbildung.westnetz.de

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de