von

106 jun­ge Arns­ber­ger ver­dien­ten sich Buch­preis der Merz-Stif­tung

Über 100 jun­ge Arns­ber­ger erhiel­ten als Jahr­gangs­bes­te ihrer Schu­len Buch­prei­se der Merz-Stif­tung. (Foto: Merz-Stif­tung)

Arns­berg. Bereits zum elf­ten Mal fand jetzt die Buch­preis­ver­lei­hung der Fried­rich und Char­lot­te Merz-Stif­tung statt. Hier­bei wer­den die bes­ten drei Schü­le­rin­nen und Schü­ler eines jeden Abschluss­jahr­gan­ges aller Schu­len im Stadt­ge­biet Arns­berg mit einem Buch­prä­sent für ihre guten Leis­tun­gen belohnt. In die­sem Jahr nah­men 28 Schu­len teil und 106 Schü­le­rin­nen und Schü­ler wur­den aus­ge­zeich­net.

Lexi­kon oder Roman

52 Grund­schü­ler beka­men von Char­lot­te Merz das Lexi­kon „Wis­sen“ über­reicht, in dem jun­ge Schü­le­rin­nen und Schü­ler span­nen­de Infor­ma­tio­nen bild­haft nach­le­sen kön­nen. Zehn För­der­schü­ler konn­ten sich je nach Alters­grup­pe eben­falls über das Lexi­ka „Wis­sen“ oder über das „Gui­ness­buch der Rekor­de 2018“ freu­en, die ihnen Fritz Micha­el als Stif­tungs­vor­stands­mit­glied über­reich­te. Con­ny Kai­ser zeich­ne­te 14 Schü­le­rin­nen und Schü­ler mit Real- und Haupt­schul­ab­schluss mit dem Buch „one of us is liy­ing“ aus. Ein span­nen­der Roman, den die Jugend­li­chen sicher­lich nicht so schnell aus der Hand legen wer­den. Fried­rich Merz lies es sich auch nicht neh­men, den 25 bes­ten Gym­na­si­as­ten und Berufs­kol­leg­schü­ler zu gra­tu­lie­ren und ihnen das Buch „Homo­de­us“ zu über­rei­chen.

Dank an die Leh­rer

Bür­ger­meis­ter Ralf Paul Bitt­ner über­brach­te per­sön­lich die Gruß­wor­te der Stadt Arns­berg. Die Ver­an­stal­tung wur­de musi­ka­lisch mit wun­der­vol­len Gitar­ren­stü­cken von Tho­mas Decker unter­malt, der selbst Sti­pen­di­at der Merz-Stif­tung ist. Bei einer Sache waren sich alle einig, ein beson­de­rer Dank ging an die Leh­rer für ihre tol­le Arbeit. „Denn Ihnen ver­trau­en wir das Wich­tigs­te was wir haben an: unse­re Kin­der.”

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere

Ähnliche Artikel

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?