- Anzeige -

1. Yoga-Festival des Sauerlands kommt nach Hövel

Yoga ist hip: Sieben Yoga-Lehrerinnen aus der Region, hier im VW-Bus auf dem Veranstaltungsgelände in Hövel, freuen sich auf großen Zuspruch beim ersten Yoga-Festival im Sauerland. (Foto: privat)
Yoga ist hip: Sie­ben Yoga-Leh­re­rin­nen aus der Regi­on, hier im VW-Bus auf dem Ver­an­stal­tungs­ge­län­de in Hövel, freu­en sich auf gro­ßen Zuspruch beim ers­ten Yoga-Fes­ti­val im Sauer­land. (Foto: privat)

Hövel. „Es ist Som­mer. Es ist grün. Es ist mit­ten im Sauer­land. Es ist unser ers­tes Yoga-Fes­ti­val.“ Die Mache­rin­nen des ers­ten Yoga-Fes­ti­vals im Sauer­land bli­cken selbst­be­wusst und mit Freu­de auf Sams­tag, 15. August. Sie­ben Yoga-Leh­re­rin­nen, die gleich­zei­tig Lei­te­rin­nen sie­ben selb­stän­di­ger Yoga-Schu­len sind, haben sich zusam­men gesetzt, ihre Yoga-Mat­ten aus­ge­rollt und ihr Wis­sen gebündelt.

Sieben Yogaschulen bündeln ihr Wissen

Her­aus­ge­kom­men ist ein viel­fäl­ti­ges und abwechs­lungs­rei­ches Pro­gramm für einen gan­zen Tag, das sich an ein offe­nes und neu­gie­ri­ges Publi­kum rich­tet. Im Mit­tel­punkt steht das Gelän­de der Yoga­schu­le „Yoga­raum“ in Sun­dern-Hövel in der Nähe der Sor­pe­tal­sper­re. Dort wird von 8 bis 22 Uhr auf gleich zwei Open-Air-Wie­sen und einem ange­schlos­se­nen Raum ein Ange­bot rund um den Yoga statt­fin­den, das das Sauer­land so noch nicht kennt. Des­halb steigt die Anspan­nung auch bei den sonst eher gleich­mü­ti­gen Yogi­nis – sie mei­nen: „Die Zeit ist reif fürs ers­te Yoga-Festival!“

Die ganze Bandbreite des Yoga

„Erwar­tet wer­den darf eine gan­ze Men­ge,“ so Sat­ka Bon­gard, Inha­be­rin des Yoga-stu­di­os yoga-to-be in Sun­dern. „Men­schen, die im All­tag stark gefor­dert sind, kön­nen Stil­le und Ruhe in der Medi­ta­ti­on erfah­ren, um in ihrem Leben bes­ser gewapp­net zu sein. Wer es weni­ger still mag, für den eig­nen sich Musik, Vor­trä­ge und Mas­sa­gen. Natür­lich ste­hen die Asa­nas, die Übun­gen des Yoga ver­schie­de­ner Stil­rich­tun­gen im Mit­tel­punkt des Fes­ti­vals. Auch Uner­fah­re­ne kön­nen den Tag genießen.“

Kulinarische Köstlichkeiten und Abschlusskonzert

Wich­tig ist den Initia­to­rin­nen des ers­ten Yoga-Fes­ti­vals, dass die Besu­che­rin­nen und Besu­cher ein wenig Neu­gier und Offen­heit mit­brin­gen und sich auf etwas Neu­es ein­las­sen, damit der Tag gelin­gen kann. Neben inter­es­san­ten Vor­trä­gen, Mit­mach-Aktio­nen, Work­shops und Yoga-Ein­stei­ger-Run­den unter frei­em Him­mel wird das Fes­ti­val abge­run­det mit Live-Musik und kuli­na­ri­schen Köst­lich­kei­ten, zu denen Smoot­hies, ayur­ve­di­sches Cur­ry, Kuchen und Fin­ger­food gehö­ren. Ein High­light bil­det ein Abschluss­kon­zert mit Ste­fan Gei­er ali­as „Sundaram“, des­sen Inter­pre­ta­tio­nen von Man­tren Tie­fe erzeu­gen und zum Mit­sin­gen einladen.

Erlebnisreichen Sommertag am 15. August – jetzt anmelden

Die Ver­an­stal­te­rin­nen ver­spre­chen: Sun­dern-Hövel wird am 15. August zu einer Yoga-Oase und einer erst­ma­lig im Sauer­land statt­fin­den­den Gele­gen­heit, die gan­ze Band­brei­te des Yoga ken­nen zu ler­nen, sei­ne Wir­kung auf Kör­per und Geist zu erfah­ren und die­se mit ande­ren Men­schen zu tei­len. Um bes­ser pla­nen zu kön­nen, auch, weil es die Cam­ping-Mög­lich­kei­ten gibt, wird um vor­he­ri­ge Anmel­dung gebeten.

  • Ter­min: 1. Yoga-Fes­ti­val, Sams­tag, 15. August 2015, 8 – 22 Uhr, Yoga­raum Kati Rep­pel, Kreis­stra­ße 6, 59846 Sundern-Hövel
  • Info: info@yogafestival-sauerland.de, www.yogafestival-sauerland.de
  • Tages­ti­cket (nur im VVK erhält­lich) bei Buchung bis zum 15. Juli 45 Euro, danach 55 Euro 
  • Kon­zert mit „Sundaram“, 20 – 22 Uhr für Fes­ti­val Teil­neh­mer inklu­si­ve, für Nicht-Teil­neh­mer VVK 15 Euro, AK 18 Euro

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de