- Anzeige -

Erstes STADTRADELN in Sundern war ein großer Erfolg

Nach einem erfolg­rei­chen STADT­RA­DELN-Auf­takt, fand nun die Sie­ger­eh­rung auf dem Rat­haus­platz statt. Bür­ger­meis­ter Klaus-Rai­ner Wil­le­ke (r.), Jen­ni­fer Schmitt (2.v.l.) und Iris Reich (l.) vom Stadt­mar­ke­ting freu­en sich mit den glück­li­chen Sieger/innen über die gefah­re­nen Kilo­me­ter und das ein­ge­spar­te CO2. (Foto: Stadt­mar­ke­ting Sundern)

Sun­dern. Das ers­te STADT­RA­DELN in Sun­dern im Früh­som­mer ende­te nach 3 inten­si­ven Wochen am 09.06.2022 mit einem unfass­ba­ren Erfolg. So konn­te sich das Team der Stadt­mar­ke­ting Sun­dern eG, das die Akti­on über den gesam­ten Zeit­raum inten­siv betreu­te, über 353 Radeln­de, auf­ge­teilt in 40 Teams freu­en. Alle Teams zusam­men leg­ten ins­ge­samt sagen­haf­te 84.770 km zurück und spar­ten somit 13 t CO2 ein. „Wir sind wirk­lich sehr stolz auf unse­re Teil­neh­mer, die von Anfang an alles gege­ben und gemein­sam ein tol­les Ergeb­nis erzielt haben. Jetzt wird es Zeit, die bes­ten Radler/innen und Teams zu küren“, freu­te sich Jen­ni­fer Schmitt, die feder­füh­rend in der Pla­nung war.

Preisverleihung auf dem Rathausplatz

„Das STADT­RA­DELN ist ein Wett­be­werb für Rad­för­de­rung und Kli­ma­schutz. In eini­gen Städ­ten wird aktu­ell noch flei­ßig gera­delt und der welt­wei­te Wett­be­werb endet erst am 30. Sep­tem­ber 2022. Doch so lan­ge woll­ten wir unse­re flei­ßi­gen Radler/innen natür­lich nicht war­ten las­sen und freu­en uns, die Prei­se schon heu­te zu über­ge­ben“, begrüß­ten Bür­ger­meis­ter Klaus-Rai­ner Wil­le­ke und Jen­ni­fer Schmitt vom Stadt­mar­ke­ting am letz­ten Frei­tag die zahl­reich erschie­ne­nen Akteu­re auf dem Rathausplatz.

Die Gewinner/innen wurden in drei Kategorien prämiert:

  1. Die drei bes­ten Radler/innen mit den meis­ten gesam­mel­ten Kilometern
  2. Die drei bes­ten Teams mit den meis­ten gesam­mel­ten Kilo­me­tern insgesamt
  3. Die drei bes­ten Teams mit den meis­ten gesam­mel­ten Kilo­me­tern pro Kopf

Neben dem Bewusst­sein, beson­ders in die­sen 3 Wochen etwas Gutes für die Umwelt getan zu haben, spiel­te auch der Wett­be­werbs­ge­dan­ke eine Rol­le. Natür­lich sind alle teil­neh­men­den Radler/innen Sieger/innen, denn gemein­sam wur­de das erreich­te Ziel geschafft. Eini­ge von ihnen, die nun auf dem Rat­haus­platz prä­miert wur­den, sta­chen dann jedoch ein biss­chen mehr her­aus, als andere.

Beste Radler/innen mit den meisten gesammelten Kilometern:

  1. Tho­mas Baehr mit 2.245 gesam­mel­ten Kilometern
  2. Ivan Bano­vic mit 1.719 gesam­mel­ten Kilometern
  3. Andre­as Kem­per mit 1.228 gesam­mel­ten Kilometer

Beste Teams mit den meisten gesammelten Kilometern insgesamt:

  1. Kuh­schiss­ha­gen mit 73 akti­ven Team­mit­glie­dern und 18.460 gesam­mel­ten Kilometern
  2. Bike­shop Sun­dern mit 14 akti­ven Team­mit­glie­dern und 6.301 gera­del­ten Kilometern
  3. Till­mann Well­pap­pe mit 15 akti­ven Team­mit­glie­dern und 5.494 zurück­ge­leg­ten Kilometern

Beste Teams mit den meisten gesammelten Kilometern pro Kopf

  1. Die Hot Dogs. Eine Grup­pe aus Freun­den, die zu viert 747 km pro Kopf gesam­melt haben
  2. Die Hubis. Ein Ehe­paar, das pro Kopf 511 km zurück­ge­legt hat
  3. Der ADFC. Ein Ver­ein, bestehend hier aus drei akti­ven Radeln­den und 502 km pro Kopf

Alle Sieger/innen durf­ten sich über tol­le Sach­prei­se freu­en. U.a. wur­de die Preis­ver­lei­hung unter­stützt von der West­ener­gie AG, der Ger­me­te GmbH, der Braue­rei Vel­tins GmbH & Co. KG, SKS meta­plast Schef­fer-Klu­te GmbH und der Stadt­mar­ke­ting Sun­dern eG.

Sundern deutschlandweit vorne dabei

Obwohl der Wett­be­werb noch bis Ende Sep­tem­ber andau­ert, kann jetzt schon gesagt wer­den, dass sich Sun­dern mehr als gut geschla­gen hat. Sun­dern liegt deutsch­land­weit im obe­ren Drit­tel, näm­lich auf Platz 291 von 1.108 Kom­mu­nen in glei­cher Grö­ßen­ord­nung (10.000 bis 49.999 Einwohner/innen). Im NRW-Ran­king fin­det sich Sun­dern sogar auf Platz 67 von 233 wie­der. Und, unter den New­co­mern (117 Kom­mu­nen glei­cher Grö­ßen­ord­nung, die das ers­te Mal teil­neh­men) lan­det Sun­dern auf einem unfass­ba­ren 6. Platz! (Stand 12.08.2022)

„Wir wuss­ten, dass wir sport­lich ambi­tio­nier­te Bürger/innen in Sun­dern haben. Dass wir aber so her­vor­ra­gend abge­schnit­ten haben, zeigt, dass im kom­men­den Jahr noch mehr drin sein wird. Wir sind sehr stolz auf die erbrach­ten Leis­tun­gen eines jeden Ein­zel­nen und freu­en uns schon auf das nächs­te Jahr, in dem wir hof­fent­lich die 100.000 km kna­cken wer­den“, zeig­ten sich Bür­ger­meis­ter Wil­le­ke und Jen­ni­fer Schmitt zuversichtlich.

„Für Sun­dern war das 1. STADT­RA­DELN somit eine Glanz­leis­tung. Aller­dings ging das auch nur mit ver­ein­ten Kräf­ten. Daher dan­ken wir noch ein­mal Tho­mas Gleis­berg vom adfc, der nicht nur die Fahr­rä­der bunt lackiert und in den ein­zel­nen Orten ver­teilt hat, son­dern auch jeder­zeit mit Rat und Tat an unse­rer Sei­te stand“, so Jen­ni­fer Schmitt abschließend.

 

 

 

 

 

 

(Quel­le: Stadt­mar­ke­ting Sundern)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de