von

1. Kom­pa­nie in Sun­dern wie­der spit­ze

Huber­tus­fest der Sun­derner Schüt­zen: von links Bert­hold Schrö­der, Schieß­lei­ter Sebas­ti­an Pin­gel, die Kom­pa­nie­of­fi­zie­re Jan Dege­ner und Wolf­gang Blo­me, den 1. Bru­der­meis­ter und Oberst Marc Pup­pe, Kom­pa­nie­of­fi­zier Her­bert Wäl­ter, König Lud­ger Simon und den 2. Bru­der­meis­ter und Haupt­mann Mari­us Cra­mer. (Foto: Schüt­zen)

Sun­dern. „The same pro­ce­du­re as last year” könn­te man mei­nen, wenn man die Ergeb­nis­se der Bru­der­schafts­meis­ter­schaf­ten sieht, die von den Schüt­zen der Sun­derner Huber­tus­bru­der­schaft in die­sem Jahr erzielt wur­den. Doch eins nach dem ande­ren:

Mes­se, Fest­zug, Früh­schop­pen

Zu Beginn des Patro­nats­fes­tes am Sonn­tag ver­sam­mel­ten sich die Akti­ven und vie­le der Ehren­vor­stands­mit­glie­der und Schüt­zen in der Johan­nes­kir­che, um dem hei­li­gen Huber­tus zu geden­ken. Die Mes­se wur­de von Prä­ses Ste­fan Sie­bert zele­briert. Im Anschluss ging es in einem klei­nen Fest­zug, beglei­tet vom Musik­ver­ein Sun­dern, zum Früh­schop­pen in den Thea­ter­saal der Huber­tus­hal­le. Dort konn­te der 1. Bru­der­meis­ter und Oberst Marc Pup­pe dann über 100 Mit­glie­der der Bru­der­schaft begrü­ßen und eröff­ne­te die dies­jäh­ri­gen Bru­der­schafts­meis­ter­schaf­ten, bei denen mit Sport­luft­ge­weh­ren auf dem Schieß­stand der Hal­le die bes­ten Ein­zel­schüt­zen der Bru­der­schaft und in Sum­me die ziel­si­chers­te Kom­pa­nie gesucht wur­de.

Tra­di­tio­nel­le Rei­hen­fol­ge

Hier konn­te der in die­sem Jahr für die Durch­füh­rung des Wett­be­wer­bes Ver­ant­wort­li­che, Sebas­ti­an Pin­gel, erfreut eine gestie­ge­ne Teil­neh­mer­zahl fest­stel­len. Ins­ge­samt 80 Mit­glie­der grif­fen in den Wett­be­werb ein und ver­such­ten, für ihre Kom­pa­nie den Sieg zu errin­gen. Tat­säch­lich blieb es am Ende bei der schon tra­di­tio­nel­len Rang­fol­ge. Es sieg­te die 1. Kom­pa­nie mit 909 Rin­gen, gefolgt von der „Zwei­ten” mit guten 892 und der 3. Kom­pa­nie mit 835 Rin­gen. Auch in der Ein­zel­wer­tung zeig­ten die Schüt­zen aus Ober­sun­dern ihr Kön­nen. Juli­an Roters aus der 1. Kom­pa­nie gewann mit 95 Rin­gen, gefolgt von sei­nem Kom­pa­nie­chef Wolf­gang Blo­me mit 94 Rin­gen. Den Bron­ze-Schieß­or­den sicher­te sich Bert­hold Schrö­der aus der 2. Kom­pa­nie mit 93 Rin­gen.

Wäh­rend des lau­fen­den Wett­be­wer­bes stärk­ten sich die Anwe­sen­den bei einem Früh­schop­pen mit lecke­ren Schnitt­chen und Kaf­fee. Auch in die­sem Jahr wur­den die Lecke­rei­en von den Vor­stands­frau­en zube­rei­tet. Der Musik­ver­ein Sun­dern beglei­te­te die Ver­an­stal­tung musi­ka­lisch bis in den Nach­mit­tag.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ich stimme zu.

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?